Ausbildung zum System Coach: Familienstellen & Organisationsaufstellungen erlernen, eigene Baustellen lösen

Lernen Sie, Menschen und Organisationen systemisch zu beraten &
Familien- und Organisationsaufstellungen zu leiten

Im Rahmen der Ausbildung zum System Coach erlernen die Teilnehmer, Menschen und Organisationen systemisch zu beraten.

Sie lernen, Familienaufstellungen sowie Organisationsaufstellungen zielorientiert zu leiten.

Das dabei erworbene Wissen ist sowohl für die Arbeit mit Gruppen wie auch für die Arbeit im Einzel-Setting hilfreich und wertvoll.

Klären eigener Themen – Erlangen systemischer Klarsicht

Gleichzeitig geht es gerade zu Beginn der Ausbildung darum, eigene Themen zu klären und so die eigene Persönlichkeit weiter zu entwickeln. Dies ist eine wichtige Voraussetzung, um die systemische Klarsicht zu erhalten, die notwendig ist, um erfolgreich mit privaten oder beruflichen Systemen zu arbeiten.

Susanne Lapp hat sich den Ruf einer der führenden Ausstellerinnen im Rhein-Main-Gebiet erarbeitet. Sie weiß aus der Arbeit mit ihren Klienten und aus eigener Erfahrung, wie hilfreich die Aufstellungsarbeit gerade auch bei Themen ist, die sich bisher als sehr hartnäckig erwiesen haben.

Hier geht´s zur Anmeldung:

Ausbildung zum System Coach 2019 - ab 26. April 2019

Ausbildung zum System Coach 2019 – ab 26. April 2019

Anmeldung

Die Leiter der Ausbildung

Dr. Susanne Lapp

Dr. Susanne Lapp

Lehrcoach (ECA, DNLPCV, DVCT), Lehrtrainerin (DVNLP, DNLPCV, ECA, DVCT), Systemaufstellerin (IASW), Heilpraktikerin (Psychotherapie), langjährige Führungserfahrung in Wirtschaft und Verbänden

Klaus Grochowiak

Klaus Grochowiak

Lehrtrainer (DVNLP, DNLPCV), NLP-Master-Coach (DVNLP), Master-Trainer (INLPTA), Systemaufsteller (IASW)

Die Inhalte der Ausbildung im Überblick

Es werden die theoretischen Hintergründe und die praktischen Herangehensweisen für häufige Themenbereiche des systemischen Arbeitens vermittelt.

Dazu zählen Beziehungen in der Herkunftsfamilie, Themen rund um Liebe, Partnerschaft und Sexualität, anhaltende berufliche Herausforderungen, hartnäckige gesundheitliche Schwierigkeiten.

Außerdem wird die Beratung in Organisationen mit Hilfe von Organisationsaufstellungen vermittelt. Dies ist für alle von Bedeutung, die im Business-Kontext arbeiten.

Die Ausbildung zum System Coach will die Teilnehmenden darin unterstützen, zukünftig sowohl im beruflichen Kontext wie auch im Coaching mit dem systemischen Instrumentarium zu arbeiten.

Darüber hinaus will die Ausbildung einen Beitrag leisten, das eigene Potenzial der Teilnehmenden zu entfalten.

Arbeit an der eigenen Aufsteller-/System Coach-Identität

  • Eigene systemische Verstrickungen weitgehend klären. Dies ist eine Voraussetzung, um selbst einfühlsam systemisch arbeiten zu können.
  • Selbst-Erlaubnis für die Arbeit als Coach.
  • Selbstverständnis als System Coach
  • Arbeit an der eigenen Führungskompetenz: Darf ich Gruppen führen? Wie will ich Gruppen führen?

Voraussetzungen für die Aufstellungsarbeit

  • Schulung der Selbst-Wahrnehmung
  • Schulung des Felt Sense
  • Entwicklung unterschiedlicher Wahrnehmungspositionen
  • Lernen, dem Feld zu vertrauen – auch wenn wir es nur spüren, aber noch nicht abschließend erklären können.
  • Supervision und Arbeit an eigenen Fallbeispielen.

Grundlagen der Aufstellungsarbeit

  • Einordnung in den systemischen Kontext,
  • Genogramm-Arbeit
  • Wesen systemischer Verstrickung im zwei-generationalem Kontext

Häufige Themen der Aufstellungsarbeit

  • Wesen systemischer Verstrickung im multi-generationalem Kontext
  • Arbeiten mit Themen rund um Liebe, Partnerschaft und Sexualität
  • Bearbeiten von systemisch bedingten Selbstsabotage-Programmen
  • Arbeit mit Traumata
  • Arbeit mit komplexen Bindungssystem-Traumata
  • Bearbeitung von Täter-Opfer-Dynamiken
  • Integration von Schattenanteilen
  • Aufstellungstechniken für die karmischen Beziehungen zwischen Eltern und Kindern.
  • Arbeit im Organisationskontext
  • Symptom-Aufstellungen – Was ist die Botschaft körperlicher Symptome und wie löse ich sie auf?
  • Karma-Aufstellungen – Arbeit in früheren Leben

Vorgehensweisen für unterschiedliche Systemdynamiken

Für die wesentlichen Dynamiken, die in Familiensystemen vorkommen, werden Ansätze unterrichtet:

  • Triangulierung/Parentifizierung,
  • Nachfolge,
  • Ausgleich von Geben und Nehmen,
  • Identifikation,
  • Fremdgefühle zurückgeben,
  • Rangfolge klären,
  • den eigenen Platz finden und vieles mehr.

Systemisches Arbeiten in der Einzelarbeit

  • Coaching-Abläufe in verschiedenen Settings
  • Die Rolle des Coaches, Coachingvertrag, Coachingprozess sowie Ziele und Themen im Coaching
  • Auflösen systemischer Verstrickungen im Einzelsetting.
  • Arbeit mit Bodenankern.
  • Arbeiten in der Vorstellungswelt des Klienten.
  • Einführung in die Skriptanalyse sowie in neuere Ansätze der Traumatherapie.
  • Skriptanalyse, Glaubenssatzarbeit und Familienstellen.
  • Systemisches Arbeiten im Business-Kontext.

Die Schwerpunkte im Rahmen der Ausbildung orientieren sich an den Interessen sowie den beruflichen und privaten Welten der Teilnehmer. Ziel ist es, den Teilnehmenden ein Instrumentarium zu vermitteln, das ihnen ein erfolgreiches systemisches Agieren im den Bereichen Coaching, Organisationen und Privatleben ermöglicht.

Die Themen der einzelnen Wochenenden

Die Ausbildung zum System Coach umfasst 180 Stunden an 30 Tagen, verteilt auf zehn Wochenenden. Hier finden Sie die einzelnen Termine und die jeweiligen thematischen Schwerpunkte:

  • 26.04. – 28.04.2019:
    Grundlagen der Aufstellungsarbeit, Einordnung in den systemischen Kontext, Genogramm-Arbeit
  • 17.05. – 19.05.2019:
    Wesen systemischer Verstrickung im zwei-generationalen Kontext (u.a. Parentifizierung, Triangulierung)
  • 21.06. – 23.06.2019:
    Dynamiken im multi-generationalem Kontext (u.a. Identifizierung, Übernahme, Nachfolge)
  • 26.07. – 28.07.2019:
    Entstehung von Traumata und Täter-Opfer-Dynamiken – Aufspaltungen sichtbar machen und reintegrieren
  • 16.08. – 18.08.2019:
    Dynamiken rund um Partnerschaft und Sexualität (u.a. Erkennen des eigenen Beziehung-Imprints)
  • 13.09. – 15.09.2019:
    Organisationsaufstellungen – Wie stelle ich in und für Organisationen auf? Typische Themen
  • 18.10. – 20.10.2019:
    Symptom-Aufstellungen – Was ist die Botschaft unserer körperlichen Symptome und wie löse ich sie auf?
  • 08.11. – 10.11.2019:
    Karma-Aufstellungen – Arbeit in früheren Leben
  • 29.11. – 01.12. 2019:
    Identität als System Coach / Aufsteller
  • 10.01. – 12.01.2020: Testing, Abschluss.
Aufstellungen für Glück und Erfolg

Feedback früherer Teilnehmer

Liebe Susanne,

deine Ausbildung zum System Coach zu absolvieren, ist die beste Entscheidung meines Lebens, die ich bis jetzt getroffen habe. Wenn man ehrlich zu sich selber ist und etwas in seinem Leben verändern möchte, würde ich jedem empfehlen dieses Seminar zu besuchen.

Du bist ein sehr kompetenter, emphatischer, ehrlicher Charakter und eine starke und liebenswerte Person. Ich schätze Dich als Mensch sehr.

In deinen Seminarräumen fühlt man sich geborgen und sehr wohl. Ich werde auch nach der Ausbildung weiterhin zu Deinen Aufstellungen kommen.

Es grüßt Dich herzlichst
Monika Köhler, Unternehmerin

Zertifizierung durch die European Coaching Association

Die Ausbildung ist zertifiziert nach den Richtlinien der European Coaching Association (ECA). Die ECA gehört zu den ältesten und renommiertesten Coaching-Verbänden in Europa.

Mit erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erwirbt der Teilnehmer das Recht, die Bezeichnung „System-Coach nach den Richtlinien der ECA (European Coaching Association)“ zu führen.

Die Voraussetzungen für die Zertifizierung umfassen:

  • 90-minütiges Testing. Gegenstand ist das theoretische Wissen, das erforderlich ist, um eine Systemaufstellung erfolgreich zu leiten.
  • Erfolgreiches Leiten einer Systemaufstellung
  • Mind. fünf Aufstellungen des eigenen Familiensystems im Rahmen der Ausbildung

Unsere Ausbildung zum System Coach verfügt als eine der wenigen Ausbildungen am Markt außerdem über eine ISO-Zertifizierung.

Der Seminarraum

Arbeit mit Gruppen und im Einzel-Setting

Die Arbeit mit Systemdynamiken im Einzel-Setting wird ebenfalls gelehrt.

Da die meisten unserer Teilnehmer  das erlernte Instrumentarium zunächst in einem bilateralen Rahmen anwenden, legen wir hierauf einen eigenen Schwerpunkt. Dabei werden sowohl Bodenanker wie auch Figuren verwendet.

Peergroups und Hospitation

Die Arbeit in den Peergroups stellt einen wesentlichen Teil der Ausbildung dar, der regelmäßig als sehr bereichernd erlebt wird. Die hier entstehenden Kontakte und Freundschaften haben oft weit über die Dauer der Ausbildung hinaus Bestand. Sie dienen später oft der gegenseitigen fachlichen Supervision.

Die Räumlichkeiten von WildWechsel können nach Absprache kostenfrei für die Treffen der Peergroups genutzt werden.

Um das Erlernte in der praktischen Anwendungen zu sehen, wird empfohlen, an mindestens drei Wochenendseminaren „Familienaufstellungen für Glück und Erfolg“ von Dr. Susanne Lapp  bzw. Klaus Grochowiak als Gast zu hospitieren.

Die Ausbildung als Co-Trainer begleiten

Nach erfolgreich bestandener Zertifizierung besteht die Möglichkeit, in einem der nächsten Ausbildungsjahrgänge als Co-Trainer/Co-Trainerin dabei zu sein. Die Aufgabe der Co-Trainer besteht hauptsächlich in der Betreuung der Kleingruppen-Arbeit.

Wo findet die Ausbildung zum System Coach statt?

Die Seminare finden statt in unseren Räumlichkeiten: WildWechsel – Institut für Persönlichkeitsentwicklung, Glauburgstr. 11, 60318 Frankfurt.

Termine der nächsten Ausbildung zum System Coach

Die Ausbildung zum System Coach umfasst 180 Stunden an 30 Tagen, verteilt auf zehn Wochenenden. Hier finden Sie die einzelnen Termine:

  1. 26.04. – 28.04. 2019
  2. 17.05. – 19.05.2019
  3. 21.06. – 23.06. 2019
  4. 26.07. – 28.07. 2019
  5. 16.08. – 18.08. 2019
  6. 13.09. – 15.09.2019
  7. 18.10. – 20.10. 2019
  8. 08.11. – 10.11. 2019
  9. 29.11. – 01.12.2019
  10. 10.01. – 12.01.2020

Verpasste Module können im folgenden Ausbildungsjahrgang nachgeholt werden.

Seminarzeiten:

Freitag 18:00 – 21:00 Uhr
Samstag 10:00 – 18:00 Uhr
Sonntag 10:00 – 17:00 Uhr

Termine der laufenden Ausbildung

Die Ausbildung zum System Coach umfasst 180 Stunden an 30 Tagen, verteilt auf zehn Wochenenden. Hier finden Sie die einzelnen Termine:

  1. 20.04. – 22.04. 2018
  2. 19.05. – 21.05.2018
  3. 15.06. – 17.06. 2018
  4. 13.07. – 15.07. 2018
  5. 03.08. – 05.08. 2018
  6. 31.08. – 02.09.2018
  7. 05.10. – 07.10. 2018
  8. 02.11. – 04.11. 2018
  9. 30.11. – 02.12.2018
  10. 04.01. – 06.01.2019

Investition für Ihre Ausbildung zum System Coach

Investition Unternehmen: 4.290,00 Euro

Investition Privatpersonen:

Bei Buchung bis 6 Monate vorher: 3.290,00 Euro
Bei Buchung bis 3 Monate vorher: 3.490,00 Euro
Bei Buchung bis 1 Monat vorher: 3.690,00 Euro
Danach: 3.890,00 Euro

Die Rechnungsstellung erfolgt ca. zwei Wochen vor Beginn der Ausbildung – unabhängig vom Termin Ihrer Anmeldung.

WildWechsel ist ein vom Regierungspräsidium Darmstadt anerkanntes Bildungsinstitut. Somit ist unsere Ausbildung zum System Coach nach § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Mehrwertsteuer befreit.

Hier geht´s zu einem der Info-Abende:

Datum/Zeit Ort Veranstaltung
09.10.2018
19:30 - 21:30
Wildwechsel Info-Abend für die Ausbildung zum System Coach – 9. Oktober 2018

Hier können Sie sich direkt zur Ausbildung anmelden:

Datum/Zeit Ort Veranstaltung
26.04.2019 - 12.01.2020
10:00 - 17:00
Wildwechsel Ausbildung zum System Coach 2019 - ab 26. April 2019