Körper, Seele und Geist eines Unternehmens

Es sieht aus wie ein Kinderbild, symbolisiert aber Körper, Seele und Geist eines Unternehmen. Endlich wieder im Einklang – so ein schönes Bild, so eine schöne Energie und vor allem eine unendlich kraftvolle Vision für die Unternehmerin. 🧡

Ein Ergebnisse der Einführung in die Aufstellungsarbeit, mit der sich den Teilnehmer*innen der Ausbildung zum Business & Personal Coach dieses Wochenende die Tür in eine neue Welt geöffnet hat.

Immer wieder erlebe ich, dass gerade Organisationsaufstellungen mit Figuren zu unerwartet intensiven und erhellenden Ergebnissen führen. Unsere Kreativität, unsere Lebensfreude darf sich wieder zeigen und balanciert so die Ratio, die in Unternehmen oft dominiert.  🏵🔥🌞

Unser Unbewusstes jubiliert und die Super-Ressourcen Neugier und Verspieltheit 🧚‍♀️ kommen zum Einsatz. 🚀⭐️✨ Der Weg zu den Sternen wird frei. 🌟✨

Auch die Verstrickungen des/der Unternehmer*in 👑, die grundsätzlich der am meisten limitierende Faktor bei der Entwicklung des Unternehmens sind, können so umfassend gelöst werden. Eine Arbeit, die tief geht, transformiert und heilt. 🌺🪸🐚 

Selbst wenn ich es jetzt schon viele Jahre mache, empfinde ich es doch immer wieder als Magie pur. 🌟✨💫🔮🪄

⭐️ Du hast auch ein Thema rund um dein Unternehmen? Irgendwie prosperiert es nicht so, wie du dir das vorstellst und du weißt nicht genau warum? 🌝 Dann lass uns gemeinsam die Handbremse lösen. 🚀🚀🚀

Die nächste Möglichkeit: Am 28./29. Mai bei meinem offenen Aufstellungswochenendes. Sichere dir gleich deinen Platz.

Systemaufstellungen, Familienaufstellungen, Organisationsaufstellungen

Herzlichst

Deine Susanne

________________________

WildWechsel – 

Institut für Persönlichkeitsentwicklung 

Dr. Susanne Lapp 

069 – 42 69 33 77 0

susanne.lapp@wildwechsel.biz

www.wildwechsel.biz

________________________

Aktuelle Termine:

Ausbildung zum NLP-Practitioner, Start: 18. November 2022

NLP in a Week / NLP Basic 17. – 23. Oktober 2022 –

auch als Bildungsurlaub anerkannt.

________________________

#organisationsaufstellung #familienaufstellung #familienstellen #erfolg #beruflichdurchstarten #nlpausbildung #nlppractitioner #nlpcoaching #systemischescoaching #selbstbewusstsein #freiheit

 

 

Klopfen gegen die Angst & für inneren Frieden

In der Aufzeichnung des Insta Lives vom 28.2.22 zeige ich dir, wie du mit der Klopftechnik EFT deine Ängste reduzieren und inneren Frieden finden kannst.

Vielen Teilnehmer*innen konnten ihre Ängste innerhalb von 20 Minuten auf einer Skaka von 0 – 10 von 8 auf 2 reduzieren.

Probiere es selbst aus!

Hier geht es direkt zur Aufzeichnung (Instagram-Account erforderlich)

Willst du die Unterlagen, einfach Email an info@wildwechsel.biz. 💫🤩

Herzlichst

Deine Susanne

 

Insta Live am 28.2. um 19.30 Uhr: Klopfen gegen die Angst

Erlerne die mächtige Klopftechnik EFT

In 30 Minuten. Super-schnell. Super-wirksam.

EFT (Emotional Freedom Techniques) ist eine hochwirksame Methode, die sich vieler Techniken des NLP bedient, um eigene Ängste zu überwinden und inneren Frieden zu finden.

Und dabei super-schnell zu lernen. Wenn du EFT einmal kannst, kannst du es nutzen, um dich und andere (deine Freunde, Kinder, Partner) darini zu unterstützen, innere Unruhe, Stress und Ängste zu überwinden und Frieden zu finden.

Komm am Montag einfach dazu, wenn ich das Insta Live um 19.30 Uhr starte. Falls du mir noch nicht folgst, du findest mich hier: @dr_susanne_lapp_nlp

Ich freue mich auf dich 🧡

 

Die WildWechsel-Community steht zusammen

Eigentlich wollte ich zwei Wochen lang das WildWechsel-Jubiläum mit dir und der gesamten WildWechsel-Community feiern.

💎 Doch der Krieg gegen die Ukraine, die Bilder der rollenden Panzer hat den Fokus verschoben. Im ersten Moment fühlte ich mich ohnmächtig.

💪 Im zweiten Moment habe ich mich auf meine und unsere gemeinsame Kraftdie Stärke der WildWechsel-Community – besonnen.

🌞 Wir sind Hunderte, die losgegangen sind, um das eigene Leben und das Leben anderer zu verbessern. Mit den fantastischen Werkzeugen des systemischen NLPs.

💕 Lasst uns dieses Wissen und Können nutzen, um uns und andere gegenseitig darin zu unterstützen, durch diese Zeit zu kommen. Um Ängste und Sorgen zu überwinden. Inneren Frieden zu finden und äußeren Frieden zu bringen.

🏵 Hier einige Vorschläge, was du ganz konkret beitragen kannst, um Licht in diese Zeit zu bringen:

⭐️ Viele Freundschaften sind im vergangenen Jahrzehnt durch WildWechsel entstanden. Halte Kontakt. Melde dich; frage, wie es den Anderen geht.

⭐️ Telefoniere mit Menschen, die dir wichtig sind – das persönliche Wort gibt uns oft so viel mehr als eine WhatsApp.

⭐️ Wenn du bereits eine WildWechsel-Coaching-Ausbildung hast: Spätestens jetzt ist der Moment, dein Wissen scheinen zu lassen. 🌅 Nutze dein Lieblings-NLP-Format, um einem anderen Menschen die Ängste der Zeit zu nehmen und Frieden zu geben. Ob beim Kaffee im Büro oder beim Wein mit Freunden – trau dich. Du bist der Mensch, der einem anderen die Angst nehmen und Vertrauen schenken kann.

⭐️ Anderen zu helfen, ist übrigens auch eine der besten Möglichkeiten, etwas gegen die eigene Angst und Ohnmacht zu tun. 😌

⭐️ Wenn du dich nach Unterstützung sehnst: Melde dich – wir vermitteln dir Ansprechpartner*innen aus der WildWechsel-Community. Melde dich gerne auch, wenn du andere unterstützen willst.

⭐️ Komm in mein Insta Live am 28.2.2022 um 19.30 Uhr. Da zeige ich dir die – wissenschaftlich belegt – beste Technik, um Ängst zu überwinden und Frieden zu finden: Die Klopftechnik EFT (Emotional Freedom Techniques) – super-wirksam, super schnell zu lernen. Überall anzuwenden. Hier findest du mich auf Instagram:@dr_susanne_lapp_nlp 

⭐️ Danke, dass du Teil der WildWechsel-Community bist. Danke, dass du einstehst für eine Welt, in der jede*r sein Modell der Welt leben darf. In der nicht Angst und Gewalt herrschen, sondern Freiheit und Liebe leuchten. Am Ende gewinnt immer das Licht.

Herzlichst, 🧡

deine Susanne

💕 PS  Melde dich jetzt außerdem an zu einem NLP Evening Intensive. Du bekommst 15,00 Euro geschenkt. 😊 Der Gutscheincode lautet immer noch MEINGESCHENK. Hier kannst du dich anmelden:

Ja, ich will beim NLP Evening Intensive dabei sein.

PS II Hier geht es direkt zur Anmeldung zur kostenlosen Jubiläums Masterclass „Raus-aus-dem-Hamsterrad“ am 8.3.2022:

https://hamsterrad.wildwechsel.biz

 

Einladung zur Jubiläums-Masterclass: Online, kostenfrei, transformativ. Am 8.3.22. Um 19.30 Uhr.

🌹Heute, am 22.2.22, feiert WildWechsel 10jähriges Jubiläum!!!! Zeit, Danke zu sagen: Für Eurer Vertrauen. Für die vielen intensiven Momenten. Für vergossene Tränen. Und für gemeinsames Lachen. 🙏🙏🙏

Für alles das, wofür WildWechsel seit 10 Jahren steht: Heilen, Wachsen, Leben, Lieben. ❤️‍🩹🚀🌹❤️

Ich erinnere mich noch genau an den Morgen des 22.2.12. Mein letzter Tag in meinem ungeliebten Konzernjob. Ein letztes gemeinsames Mittagessen mit meinem tollem Team. Ein trotz allem tränenreicher Abschied.

🗽Und dann war ich frei!!! Mein erster Tag von WildWechsel. Ich war sooooo aufgeregt.

💯 Wie oft hatte ich in den vorangegangenen Monaten gehört: „Du willst Coach werden? Aber die gibt es doch wie Sand am Meer.“ Und wie oft hatte ich gesagt: „Es gibt alles wie Sand am Meer. Es kommt darauf an, es gut zu machen.“ Und dazu war ich entschlossen.

🙏 Zu den wenigen, die mich in meinen Plänen bestärkt hatten, zählten meine Tante und mein Onkel. Wie schön, heute mit Euch zu feiern. ❤️❤️❤️

💫 Es ging bescheiden los: Ich stellte einen zweiten Sessel in mein Arbeitszimmer und nannte es fortan Coaching-Raum. Was habe ich gezittert, ob jemals jemand kommen würde ……

✨ Doch es war so, wie sie immer sagen: In dem Moment, in dem du dich aufmachst, deiner Vision zu folgen, entscheiden die Götter, dich zu unterstützen.

🥇Anders kann ich es mir nicht erklären, dass bereits nach zwei Wochen das Telefon klingelte und mich die Inhaberin eines Familienunternehmens mit dem Coaching ihrer Führungsmannschaft betraute.

Als ich dann über Coupon über 200 Tickets für mein erstes Seminar verkaufte (okay, zum stolzen Preis von 9,99 Euro) wusste ich: Es läuft. Einige von Euch begleiten mich seit dieser Zeit. 🧡

🥰🙃 2015 zog WildWechsel dann in seine ersten eigenen Räumlichkeiten. Sechs Monate war renoviert und gewerkelt wurden. Und dann strahlte alles in neuem Glanz.

🚀 Meine erste NLP-Practitioner-Ausbildung mit ihren fantastischen Teilnehmerinnen und Teilnehmern begann. Der erste NLP-Master-Jahrgang folgte. Die erste Ausbildung zum System Coach. Jede einzelne Ausbildung mit Euch großartigen Menschen war und ist für mich ein Highlight.🤗

🧚‍♀️ Dann schienen die Götter zu denken: Du sagst, du kannst Transformation? Dann zeig mal, was du kannst! In 2016 erlitt Klaus, mein geliebter Lebensgefährte, einen Schlaganfall. Er hatte in seinem eigenen Institut, der CNLPA, ohnehin kürzer treten wollen. So beschlossen wir, dass er fürderhin WildWechsel tatkräftig unterstützen würde. Transformation pur.

🌟👑 Ein Entschluss, der sich als sehr weise herausstellen würde. Denn in 2017 kam dann meine Brustkrebsdiagnose. Ich ging in die Chemo und Klaus übernahm die Kurse. Was für ein Glück, ihn in dieser Zeit (und alle Zeit) an meiner Seite zu haben.❤️❤️❤️

💪 Der hilfreichste Gedanke in dieser Zeit kam für mich von einer Teilnehmerin. 🦹‍♀️ Als sie die Nachricht hörte, sagte sie: „Susanne, die Schamanen glauben, dass jede*r wirkliche Heilerin eine tödliche Krankheit überstanden haben muss. Offensichtlich haben die Götter Großes mit dir vor.“ Auch wenn ich nach wie vor nicht weiß, ob das stimmt, half mir der Gedanke, die kommenden Monate zu überstehen. Danke, Daniela.🙏

🚀 Danach nahmen wir weiter Fahrt auf. Das Institut platzte aus allen Nähten. Es war klar: Größere Räumlichkeiten mussten her. Gesagt, gesucht.

🎁 Wir fanden sie im Cassellapark. Drei Monate Renovieren und dann standen im Juli 2019 die Umzugswagen vor der Tür.

🏰 Alle, die zu uns kamen, liebten – und lieben – die neue Großzügigkeit. Platz zum Tanzen. Für intensive Gruppenarbeiten. Für Sundowner auf der Dachterrasse. Fürs Plaudern in der Teeküche.

🏜 🌅 Ein Platz zum Heilen, Wachsen, Lieben, Leben. Davon hatte ich immer geträumt.

🖤 Leider konnte Klaus ihn nur kurz genießen. Er starb im April 2020. Hunderte Briefe, Mails, Karten kamen von Euch. Es tat gut, zu spüren und zu lesen, wie sehr ihr ihn auch geliebt habt. ❤️💙❤️ Wie viele eurer Leben er verändern durfte. Wie viele Wege mit euch gehen. Wie oft habe ich in den vergangen zwei Jahren von Euch gehört: Der Geist von Klaus schwebt über allem. Oh ja. Ewigkeit, die bleibt. 🌠

🎢 Es ging in atemberaubenden Tempo weiter. Eine echte Achterbahn. Corona zwang uns, den Ort zu wechseln: Vom Cassellapark zu Zoom und zurück.

❤️ 🧡 Ihr, meine wunderbaren Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Klientinnen und Klienten, seid immer mitgezogen. Und natürlich auch mein wunderbares Team. Allen voran Iris, meine wunderbare Assistentin.

🙏🧡 Vielen Dank für Eure Treue. Eure Flexibilität. Eure Bereitschaft, Euch auf Neues einzulassen. Zusammen sind wir weiter gewachsen. 🙏

💪 Wir machten das Beste aus den Herausforderungen der Zeit und lernten die Vorzüge der Kombination zu schätzen – online und Präsenz. Ich bin überzeugt: Die Zukunft ist hybrid. Und wundervoll.🏝

🎁🎁🎁 Und deswegen möchte ich jetzt gerne etwas von den vielen Gaben und Segnungen, die ich im vergangenen Jahrzehnt so reichlich und vielfältig empfangen durfte, zurückgeben.

🐅 🐛🦋 Zwei Wochen möchte ich gemeinsam mit Euch die WildWechsel-Wonne-Wochen feiern! 🍾🐅 🌈🌟 🥂 🎈🎉🪄💝 Mit ganz unterschiedlichen Aktionen und Geschenken. 💖⚜️🐅🌈🌟 🥂 🎈

😀 Das Wichtigste zuerst: So viele von Euch haben mich wissen lassen, wieviel Spaß euch das Ziele-Webinar im Januar gemacht hat. Und wie sehr Ihr davon profitiert habt. Und dass es doch gar nicht so leicht ist, nicht wieder ins tägliche Hamsterrad zu rutschen.🐹

💪 Ich habe überlegt: Gegen das Hamsterrad sollten wir etwas tun!!! 💚💛💜

🎁 Deswegen lade ich Euch heute ganz herzlich ein, dabei zu sein bei der 👑

Jubiläums-Masterclass „Raus aus dem Hamsterrad – rein ins Glück!“

🚀😊 Am 8.3.2022. Von 19.30 – 22.00 Uhr. 🤩🚀 Online. Kostenfrei. Transformativ. 🚀✨

🚀 Wir überwinden deine Glaubensgrenzen überwinden. Um nicht wieder ins private Hamsterrad zu rutschen. 🐹 Oder es endlich zu verlassen.🐅

👉 Hier geht es direkt zur Anmeldung:

https://hamsterrad.wildwechsel.biz

✨🤩 Wir lassen es richtig krachen. Es wird groß.

🧡 Ich freue mich auf dich.

Herzlichst, 🧡

deine Susanne

🎁 PS I Die anderen Geschenke erhältst du in den nächsten Tagen – also halte in deinem Postfach Ausschau nach dem nächsten Newsletter.

💕PS II Lade auch den einen Menschen, der endlich sein Hamsterrad verlassen sollte, herzlich ein, beim Seminar dabei zu sein. Leite ihm den Newsletter gerne weiter.

🎁 Hier geht es direkt zur Anmeldung:

https://hamsterrad.wildwechsel.biz

Melde dich auch an, wenn du nicht dabei sein kannst. Dann erhältst du auf alle Fälle das umfangreiche Workbook und die Aufzeichnung.

 

 

Meine 3 Top-Life-Hacks für einen starken Jahresabschluss

Das Jahr 2021 neigt sich seinem Ende. Noch knapp zwei Monate und dann ist es schon wieder Geschichte.

🚀 Jetzt ist deine Chance, dieses Jahr stark abzuschließen. ✨💫✨

✨ Wie bist du in dieses Jahr gestartet? Mit welchen Plänen, Zielen und Visionen? Und wo stehst du heute? Wofür feierst du dich? Und wo willst du noch richtig Vollgas geben, um dieses Jahr gut abzuschließen?

⭐️ Gerne teile ich mit dir meine 3 Top-Life-Hacks (zumindest funktionieren sie top-gut für mich 🤩). Vielleicht helfen sie dir ja auch:

✨ 1. Mache dir eine Liste mit allen Projekten, Zielen und Plänen, die du dieses Jahr bereits erfolgreich abgeschlossen hast. Kleinen wie großen. Echt wichtigen und (vermeintlich) nebensächlichen. Erlaube dir, dich für deine Erfolge zu feiern (machen wir meist viel zu selten 🤩) Und mach‘ dir eine Liste deiner Super-Power, die dir diese Durchbrüche ermöglicht haben. So eine Liste kann man immer gebrauchen 😊

✨ 2. Erinnere dich dann an deine Vision für dieses Jahr, deine Wünsche und Ziele: Welche 3 Sachen sind es, die du auf alle Fälle dieses Jahr noch machen bzw. abschließen möchtest? Idealerweise sollten sie aus unterschiedlichen Bereichen deines Lebens kommen. Alle anderen Projekte kommen auf die Wiedervorlage für nächstes Jahr (oder sie kommen gleich weg – vielleicht hat sich das Thema ja auch längst erledigt und du hast es in der Hektik des Alltags gar nicht bemerkt ).

✨ 3. Reserviere für diese 3 Sachen täglich eine Stunde Zeit. An 5 Tagen pro Woche. Dabei ist es dir überlassen, wie du die Stunde auf deine 3 Projekte verteilst (die Verteilung wird dir aber viel darüber sagen, was dir eine echte Herzensangelegenheit ist).

Erinnere dich: Wir Menschen überschätzen regelmäßig, was wir an einem Tag schaffen können. Doch wir unterschätzen, was wir in zwei Monaten schaffen. 😊

Meine drei Jahresendprojekte sind übrigens:

  • Endlich den Buchvertrag unter Dach und Fach bringen (oh, ich bin so aufgeregt, nachdem ich so lange gezögert habe). Dazu bald mehr.
  • Den ersten NLP-Video-Kurs planen
  • Das Wohnzimmer noch neu streichen (okay, streichen lassen ….)

✨ Wie klar bist du dir über deinen Weg und darüber, was dich wirklich erfüllt und begeistert? Bist du dieses Jahr dran geblieben an deinen Zielen?

👏 Falls ja: Klasse – herzlichen Glückwunsch!

🚀 Falls nein: Vielleicht magst du ja jetzt einsteigen! Glaube mir: Heute ist ein perfekter Tag, um anzufangen, für deine Träume und Pläne einzustehen. Zwei Monate sind auch viel überschaubarer als gleich ein ganzes Jahr ……

✨ Ich merke, dass ich mein Leben tatsächlich viel bewusster lebe, seit ich eine klare Fokussierung auf meine Pläne und Visionen habe (und mir erlaube, sie über den Haufen zu werfen, wann immer mir das sinnvoll erscheint 🤩). Das hätte ich früher nie gedacht, dass das so einen Unterschied macht. Tut es aber tatsächlich. 🚀

✨ Wenn du stark ins Jahr 2022 starten willst, merke dir schon mal den 13. Januar, 19.30 – 22.00 Uhr. Da findet wieder der Klassiker-Workshop „Ziele 2022 – mach‘ das Jahr zu deinem Jahr!“ statt. Weitere Infos folgen.

🤔 Gleichzeitig sehe ich ganz oft, dass viele Menschen zwar knallvolle Terminkalender und 14-Stunden-Tage haben, aber gar nicht so genau zu sagen wissen, wofür eigentlich. Sie fühlen sich in Hamsterrädern gefangen, ausgebrannt, zum Teil verrannt. Sie spüren sich nicht mehr; sie leben nicht wirklich. Sie opfern sich und ihre Träume auf in der Hoffnung auf Liebe und Anerkennung, die dann nur allzu oft ausbleiben. Und da sie keine Alternativen sehen, machen sie einfach weiter.

Dabei gibt es immer eine Alternative. Es ist nie zu spät für Veränderung. Und sie geht immer so viel leichter als gedacht, wenn man sich erst einmal auf den Weg gemacht hat.

Wenn du neu bist in der Welt des NLP und bei WildWechsel, dann hier zwei Vorschläge (Psst – beide übrigens auch super als Weihnachtsgeschenk geeignet – zum Verschenken und zum Schenken lassen):

✨ Du kannst bei der nächsten NLP in a Week vom 21.3. – 27.3.2022 dabei sein. Jetzt buchen und nur 298,00 Euro zahlen. Brandneu: Wir akzeptieren deinen Bildungsgutschein 😊

✨ Oder du willst gleich richtig tief eintauchen? Dann melde dich an zur systemischen Ausbildung zum NLP-Practitioner. Start am 19. November 2021. Noch gibt es zwei freie Plätze ….

✨ Wenn du noch Gesprächsbedarf hast, welcher Weg für dich im Moment der richtige ist, ruf an und vereinbare deinen persönlichen Clarity Call mit mir. Du erreichst uns unter der 069 – 42 69 33 77 0

🚀 Und wenn du schon länger dabei bist und ebenfalls über deine nächsten Schritte reden möchtest, weisst du ja sowieso, wie du mich findest 😊.

Ich freue darauf, von dir zu hören.

Herzlichst,

deine Susanne

 

 

 

Wie du dir dein Traumleben erschaffst

💫 Lebst du schon dein Traumleben? Geht dir morgens beim Gedanken an den bevorstehenden Tag dein Herz auf? Großartig. Dann wirkst du wahrscheinlich schon an der Stelle, an die du gehörst. Genieß‘ es und halt‘ es ganz fest.

 

💫 Oder dümpelst du eher vor dich hin? Siehst keinen Sinn in den Dingen, die du täglich tust und hast das Gefühl, dass das einfach nicht deins ist? Aber weißt doch nicht so recht, was du stattdessen tun möchtest? Dann geht es dir so wie vielen und es mir auch sehr lange ging.

 

💫 Wenn du also noch auf der Suche nach deiner wahren Bestimmung bist, habe ich eine gute Nachricht für dich: Jeder Mensch trägt das Wissen um die eigene Berufung, das eigene Traumleben schon in sich.

 

💫 Lies den Satz zur Sicherheit noch einmal. Ich meine ihn ganz ernst. Denn schließlich zeigt die Tatsache, dass du genau weißt, was „nicht deins ist“, dass es tief in dir ein intuitives Wissen gibt, das genau weiß, wie und wofür du gemeint bist.

 

💫 Und nicht nur das. Meine Erfahrung aus über 10 Jahren mit wundervollen Menschen, die ich auf dem Weg zu ihrer Berufung begleitet habe, ist es, dass jede*r von uns bereits über die notwendigen Ressourcen – Talente, Veranlagungen – verfügt, um deine eigene Bestimmung zu manifestieren.

 

💫 Kannst du den Gedanken zulassen, dass du auch über genügend Talent verfügst, um dein Traumleben Wirklichkeit werden zu lassen?

 

💫 Wenn du einmal für einen Moment annimmst, dass das stimmt – dass dein Unbewusstes dein Traumleben kennt und du die Kraft hast, es zu verwirklichen – wie sehe dieses Leben voller Erfüllung und Bestimmung aus?

 

💫 Der Satz, den ich an dieser Stelle am häufigsten höre, lautet: „Das weiß ich genau, aber davon kann man nicht leben.“ Glaube mir, das ist ein Missverständnis. Wenn du dich auf den Weg machst, deine Leidenschaft zu leben, werden sich Schritt für Schritt die Türen öffnen. Und du wirst deine Berufung zu deinem Beruf machen können.

 

💫 Dieser Weg wird nicht immer leicht sein (und meine Erfahrung ist: Traue niemandem, der dir etwas anderes suggerieren will). Du wirst dich von alten Illusionen verabschieden müssen. Vielleicht auch von Menschen, die dir wichtig sind, aber deinen Weg nicht mitgehen wollen. Es gilt Ängste zu überwinden und innere Dämonen zu besiegen.

 

💫 Doch mit jedem Schritt wird dein Vertrauen in dich und deinen Weg wachsen. Und du wirst spüren, wie gut es deiner Selbstachtung tut, wirklich dein Ding zu machen.

 

💫 Schon nach einer kleinen Weile wirst du voller Stolz zurückschauen und dir sagen: Jawohl, das ist genau das, was ich will. Und es wird dir noch mehr Motivation, noch mehr Entschlossenheit geben, genau das Leben zu gestalten, für das du gemeint bist.

 

💫 Schreib mir gerne eine Nachricht: Was macht der Gedanke mit dir, dass du deine Bestimmung, deine Berufung bereits in dir trägst?

 

💫 Und wenn für dich jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist, dich intensiver mit deiner Berufung zu beschäftigen, dann gönn dir mein Intensiv-Retreat, die Integrale Heldenreise, vom 4. – 10. Oktober. Eine Woche, in der es nur um dich geht.

 

Herzlichst,

 

deine Susanne

NLP ist im 21. Jahrhundert wissenschaftlich gut fundiert – Offener Brief an Prof. Kanning

Immer wieder wird NLP in den Medien als wissenschaftlich nicht fundiert dargestellt. 

Dies kann jedoch nur behaupten, wer die einschlägige, insbesondere neurowissenschaftliche, Forschung der vergangenen 40 Jahre nicht zur Kenntnis genommen hat. Deswegen habe ich einen neuerlichen Vorwurf in der Zeitschrift Impulse vom Juni 2021 zum Anlass genommen, einige Beispiele für die wissenschaftlichen Fundierungen des NLP in einem kurzen Überblick zusammenzustellen.



Diesen Offenen Brief an Prof. Kanning teile ich im heutigen Blogartikel mit dir. Vielleicht hilft dir ja das ein oder andere Argument für Diskussionen im beruflichen oder privaten Umfeld.

 

Sehr geehrter Herr Professor Kanning,

in diesem offenen Brief beziehe ich mich auf Ihre Aussagen in der Zeitschrift Impulse vom Juni 2021.

Dort werden Sie mit der Aussage zitiert „NLP ist extrem verbreitet“. Das stimmt. Jedes Jahr absolvieren mehrere Tausende Menschen in Deutschland NLP-Ausbildungen. Noch viel mehr kaufen entsprechende Bücher, hören einschlägige Podcasts oder schauen sich auf YouTube Videos mit einschlägigen Inhalten an. Man darf nur vermuten, dass sie dies tun, weil sie die entsprechenden Inhalte als hilfreich erleben.

Strebt ein Coach die Aufnahme in die Coaching Pools von Dax- und MDax-Unternehmen an, sehen viele Personalabteilungen eine NLP-Ausbildung sehr gerne.

Gleichzeitig hält sich hartnäckig das Gerücht, NLP sei nicht wissenschaftlich fundiert. So werden Sie in dem erwähnten Artikel mit der Aussage zitiert, dass grundlegende Konzepte des NLP schon in den 80er Jahren teils widerlegt worden seien.

Zum Glück hat sich in den vergangenen 40 Jahren viel getan und viele Aspekte des NLP sind in der Zwischenzeit längst wissenschaftlich fundiert. Eine kleine Auswahl der Erkenntnisse möchte ich Ihnen an dieser Stelle nicht vorenthalten:

1. Zur wissenschaftlichen Fundierung des Spiegelns

Im NLP spielt das so genannte Spiegeln, also das Übernehmen des körpersprachlichen Ausdrucks meines Gegenübers,eine große Rolle beim Aufbau von Rapport. Als Bandler und Grinder das Spiegeln (Pacing auf Englisch) in den 70er Jahren erstmals beschrieben, war wissenschaftlich nicht zu begründen, wieso es zu so guten Ergebnissen führt, wie es NLP-Anwender überall auf der Welt immer wieder erleben.

Dies änderte sich auch nicht in den von Ihnen angesprochenen 80er Jahren.

Im Jahr 1992 jedoch beschrieb der Italiener Giacomo Rizzolati mit seinen Mitarbeitern erstmals das Phänomen so genannter Spiegelneuronen. Wikipedia schreibt dazu: „Dabei handelt es sich um Nervenzellen, die im Gehirn von Primaten beim „Betrachten“ eines Vorgangs das gleiche Aktivitätsmuster zeigen wie bei dessen eigener Ausführung.“

Seit 2010 sind diese Spiegelneuronen auch bei Menschen nachgewiesen. Auch wenn ihre Funktion noch nicht abschließend geklärt ist, geht man allgemein davon aus, dass sie für Imitation und Empathie eine große Rolle spielen. So schreibt es zum Beispiel die Grande Dame der deutschen Trauma-Therapie, Luise Reddemann, zusammen mit ihrer Co-Autorin in ihrem Buch „Gefühle besser verstehen“ von 2019.

Genauso, wie es beim Spiegeln im NLP seit den 70er Jahren beschrieben und gelehrt wird.

2. Die Hebbsche Regel und ihre Bedeutung für das Konzept des Ankerns im NLP

Anker nutzen wir im NLP, um Ressourcen „auf Knopfdruck zugänglich zu machen“. Durch einen Stimulus, also zum Beispiel die Berührung des Zeigefingerknöchels der linken Hand, wird ein Response, zum Beispiel ein Absinken des Muskeltonus und damit das Erleben einer Entspannung, ausgelöst. Entsprechende Beobachtungen von (zunächst unfreiwilligen) Stimulus-Response-Kopplungen beschrieben Bandler und Grinder ebenfalls bereits in den 70er Jahren und leiteten in ihren Arbeiten dann daraus ein Konzept ab, um diese Kopplungen bewusst zu implementieren und für den gezielten Ressourcenzugang nutzbar zu machen.

Ob sie die Arbeit des Psychologen Donald Olding Hebb und seine bereits 1949 in seinem Buch „The Organisation of Behavior“ formulierte Lernregel kannten, weiß ich nicht, aber Ihnen möchte ich sie nicht vorenthalten (ebenfalls zitiert nach Wikipedia): „Wenn ein Axon der Zelle A Zelle B erregt und wiederholt und dauerhaft zur Erzeugung von Aktionspotenzial in Zelle B beiträgt, so resultiert dies in Wachstumsprozessen oder metabolischen Veränderungen in einer oder in beiden Zellen, die bewirken, dass die Effizienz von Zelle A in Bezug auf die Erregung eines Aktionspotenzials in B größer wird. .. Je häufiger ein Neuron A gleichzeitig mit Neuron B aktiv ist, umso bevorzugter werden die beiden Neuronen aufeinander reagieren („what fires together, wires together“). Dies hat Hebb anhand von Veränderungen der synaptischen Übertragung zwischen Neuronen nachgewiesen.

„Als endgültige Bestätigung von Hebbs Thesen gelten die Experimente von Terje Lomo und anderen in den 1960er und 1970er Jahren und der direkte Nachweis der Veränderung von Signalübertragung als Teil des Mechanismus für Lernprozesse und Gedächtnis im Jahr 2014“. (ebenfalls Zitat Wikipedia). Genau diesen Mechanismus machen sich NLPler beim Setzen von Ankern zunutze.

3. Weitere neuro-wissenschaftliche Fundierungen von NLP-Techniken 

Weitere neuro-wissenschaftliche Fundierungen von NLP-Techniken sind gut zusammengefasst in dem Buch von Franz Hütter und Sandra Mareike Lang, Neurodidaktik für Trainer, 2017 Bonn. Einige Beispiele aus dem Inhalt seien an dieser Stelle erwähnt:

  • Wieso die Definition von Zielen hilfreich ist
  • Wieso der Aufbau von Rapport so gut funktioniert (er führt zur Ausschüttung des Wohlfühl- und Bindungshormons Oxytocin)
  • Wieso die Arbeit mit Werten so wichtig ist
  • Was beim Reframing im Gehirn funktioniert
  • Wie es bei der Teilearbeit zu einem Dialog neuronaler Netzwerke kommt

Etc. etc.

Dieses Buch kann ich Ihnen und jedem, der sein Wissen über die neurodidaktischen Grundlagen des NLP in das 21. Jahrhundert katapultieren möchte, nur ans Herz legen.

Des Weiteren werden Sie mit der Aussage zitiert, dass Sie um jeden (! – Ausrufezeichen ist meine Ergänzung) mit einer NLP-Ausbildung einen Bogen machen würden.

Ich erwarte, dass Sie von solchen Aussagen angesichts der breiten wissenschaftlichen Fundierung des NLP zukünftig Abstand nehmen.

Hochachtungsvoll

gez. Dr. Susanne Lapp
Vorstand Presse & Öffentlichkeitsarbeit

DVNLP

Dieser offene Brief wurde am 13. August 2021 auf der Website des DVNLP veröffentlicht.

In 4 Schritten zu deiner ersten Meditation

✨ Wusstest du, dass schon 10 Minuten tägliches Meditieren nachweislich dein Wohlbefinden steigern?

✨ Meditieren senkt Stress, löst Ängste und hilft deinem Körper beim Entspannen.

✨ Und es ist so leicht. Beginne am besten gleich heute mit diesen 4 einfachen Schritten:

  1.     Einatmen
  2.     Ausatmen
  3.     Deinen Gedanken beim Vorbeiziehen zuschauen wie Fischen in einem Aquarium.
  4.     Wiederholen und genießen.

Hier findest du nochmal ein kurzes Video, das dich beim Einstieg in deine Praxis unterstützen möchte.  (einfach draufklicken)

✨ Ja, tatsächlich – Gedanken sind beim Meditieren erlaubt. Leere ist (meist) nicht das Ziel. Es reicht völlig – und ist ein echter Gewinn – etwas Abstand zu den eigenen Gedanken zu bekommen.

✨ Übrigens: Du kannst (fast) überall meditieren. Im Sitzen. Im Liegen. Beim Spaziergehen. Auch beim Rasenmähen oder Abwaschen.

✨ Du kannst mit offenen oder geschlossenen Augen meditieren.

✨ Mit oder ohne Musik. Morgens oder abends (ich zum Beispiel meditiere gerne abends. Morgens bin ich meist einfach zu hibbelig.)

✨ Probiere aus, wie es für dich passt.

💖 Herzlichst

Deine Susanne

PS ✨  In der NLP-Practitioner-Ausbildung lernst du noch viel mehr darüber, wie du dich und Andere mit Meditationen unterstützen kannst. Die nächste Ausbildung beginnt am 28.7.2021. ✨

Diagnose Krebs: Wie NLP und Familienaufstellungen helfen können

Diagnose Krebs: Wie NLP und Familienaufstellungen helfen können

Anlässlich des Weltkrebstags 2021 möchte ich etwas dazu sagen, wie NLP und Familienaufstellungen helfen können, mit dieser Diagnose klarzukommen.

Rein statistisch gesehen müssen wir davon ausgehen, dass heute jede*r Zweite im Laufe seines Lebens einmal an Krebs erkrankt. Also kann man annehmen, dass jede*r von uns mindestens jemanden kennen wird, der ihm nahesteht und den dieses Schicksal trifft.

In dem Moment der Diagnose wird es sich vielleicht anfühlen, als wäre man von einem Tsunami getroffen. Jedenfalls ging es mir so, als ich vor 3 ½ Jahren die Diagnose Brustkrebs bekam.

Doch wenn die erste Schockwelle erstmal abgeebbt ist, kann man tatsächlich viel tun, um die Behandlung und die Genesung mental erfolgreich zu unterstützen. Das Wissen, das ich während meiner Erkrankung gesammelt und danach genutzt habe, um viele Klient*innen zu unterstützen, möchte ich heute mit dir teilen.

Stärkung der eigenen Ressourcen

Alles beginnt damit, dass wir auch und gerade in herausfordernden Zeiten einen guten Zugang zu unseren Ressourcen brauchen. Nur allzu leicht passiert es gerade in unseren Krisen, als ob wir nichts hätten, was wir den Dingen entgegensetzen können. Wir alle verfügen über ein unendliches (das meine ich wirklich so!!) Reservoir an Erfahrungen, Kenntnissen und Talenten, die uns jetzt helfen, uns nach vorne zu bringen.

Zu meinen wichtigsten Stützen in dieser Zeit zählten:

  • Meine Dickköpfigkeit und mein Trotz: Ich war nicht über die Jahrzehnte so weit gekommen, um mich jetzt von einem miesen Zellhaufen besiegen zu lassen
  • Meine Ausdauer: So ungeduldig ich manchmal sein kann, so bin ich doch ein Langstreckenläufer, wenn es darauf ankommt. Hier half meine Überzeugung, dass jede Ewigkeit endlich ist (und auch eine Chemo-Therapie dauert nur sechs Monate).
  • Meine Kuscheljacke: Für blöde Arztbesuche und das Warten in zugigen Fluren gönnte ich mir eine warme Kuscheljacken, die mir – kaum hatte ich sie an – regelmäßig das Gefühl von Geborgenheit vermittelte.

Meine Empfehlung: Mach dir eine lange Liste mit deinen Ressourcen und überleg dir täglich, welche davon du heute an den Start bringen möchtest (das ist übrigens ohne Krankheit eine gute Idee ).

Einschränkende Glaubenssätze in Bezug auf Gesundheit entmachten, stützende Glaubenssätze aktivieren

Als nächstes gilt es, die eigenen Glaubenssätze zu durchforsten. Da wir Menschen gerne Recht haben, sorgen wir – unbewusst – dafür, dass das, was wir glauben, dann auch Realität wird.

Das gilt grundsätzlich. Doch wenn ich einschränkende Glaubenssätze in Bezug auf meine Gesundheit und meine Fähigkeit, wieder gesund zu werden habe, ist das natürlich besonders fatal. Wer also überzeugt ist, dass der Krebs ihn umbringen wird, wird sich voraussichtlich schwerer tun, zu überleben, als jemand, der davon ausgeht, dass er diesem Zellhaufen die Stirn bieten wird.

Das gleiche gilt auch für die Verträglichkeit der Chemotherapie. In diesen Monaten in der onkologischen Tagesklinik konnte ich viele Beispiele für self-fulfilling prophecies beobachten. Diejenigen, die schon am Anfang der Behandlung erwarteten, dass sie sie sehr schlecht vertragen würden und die mit vielen Nebenwirkungen rechneten, sollten oft Recht behalten. Und umgekehrt war es genauso: Diejenigen, die davon ausgingen, dass sie schon irgendwie Wege finden würden, um gut durchzukommen, sahen sich auch oft bestätigt. Also wähle sorgfältig, in welche Gruppe du gehören möchtest.

Nur um Missverständnissen vorzubeugen: Das soll auf gar keinen Fall heißen, dass jemand, der Schwierigkeiten mit der Therapie hat, immer selbst schuld ist. Doch ich bin davon überzeugt, dass wir es in der Hand haben, die Wahrscheinlichkeiten zu beeinflussen …… Dies bestätigte sich in den vergangenen Jahren übrigens auch in den Gesundheitscoachings, in denen ich viele Klient*innen mit entsprechenden Diagnosen begleitet habe.

Systemische Verstrickungen hinter der Erkrankung verstehen und auflösen

Im nächsten Schritt lohnt es sich, die systemischen Verstrickungen anzuschauen. Denn häufig sind Erkrankungen auch Ausdruck von systemischen Verstrickungen.

Grundsätzlich versucht ein Familiensystem einen Ausgleich von Schuld und Sühne herzustellen. Dabei umfasst ein Familiensystem meiner Erfahrung nach rund sieben Generationen. Da es hier hauptsächlich um die direkte Linie der Nachfolge geht, reden wir von ca. 256 Sippenmitgliedern.

Und da wir eine Generation mit ca. 30 Jahren ansetzen, erstreckt sich der relevante Zeitraum über gut 200 Jahre, also etwa von 1800 bis heute. In diesen Zeitraum fallen also nicht nur die zwei großen Weltkriege, sondern auch unzählige weitere kriegerische Auseinandersetzungen, Hungersnöte und Naturkatastrophen. Dazu kommen die menschlichen Dramen wie unerwiderte Liebe, gescheiterte Ehen, früh verstorbenen Kinder und Gewalt.

Wie muss ich mir einen solchen Ausgleich von Schuld und Sühne nun vorstellen? Eine Dynamik, die ich in der Arbeit häufig sehe, hat ihren Ursprung in ungesühnten Kriegsverbrechen. Nehmen wir an, der Großvater war an der Deportation von Menschen in Konzentrationslager beteiligt, Männer, Frauen, Kinder. Und hat sich widerrechtlich an deren Besitz bereichert. Er hat jedoch nie für diese Kriegsverbrechen gesühnt. Dann ist es wahrscheinlich, dass ein Nachfahre stellvertretend für die Verbrechen seines Vorfahren sühnt. Er tut dies, indem er auf Lebenschancen verzichtet, auf Glück, Erfolg – oder eben Gesundheit.

Dann ist es für die Genesung oft unglaublich hilfreich, wenn diese Vergehen ans Licht kommen.  Die Verantwortung kann dorthin zurück, wo sie hingehört – zu dem, der die Taten verübt hat. So muss kein Nachfahr sie mehr schultern. Des Weiteren ist es wichtig, das Leid der Opfer bewusst anzuerkennen. Daraufhin können die Sühneprogramme, denen der Erkrankte unbewusst folgte, aufhören.

Ich bin mir bewusst, dass dies für den ein oder anderen Leser eventuell etwas abstrakt klingen wird und nicht wirklich in unser individualistisches Weltbild passt. Das ist für mich in Ordnung. Ich lade dich dazu ein, dir das aus meinen Erfahrungen zu nehmen, was für dich im Moment hilfreich ist.

Gleichzeitig erlebe ich in meiner Arbeit einfach zu oft, dass es gerade das Auflösen der systemischen Verstrickungen ist, das den entscheidenden Beitrag zur Genesung leistet, als dass ich nicht darüber sprechen könnte.

Entscheidung über die Therapieoptionen

Oft stellt sich nach einer Krebsdiagnose auch die Frage, welche der möglichen Therapieoptionen individuell die richtige ist. In der ärztlichen Beratung erhält man selbstverständlich den Vorschlag, der – statistisch untermauert – die höchste Aussicht auf Erfolg hat.

Dies muss sich jedoch nicht immer für die eigenen, individuelle Wirklichkeit stimmig anfühlen. Manche Klient*innen wünschen sich mehr Sicherheit für die eigene Entscheidung. Auch hier können Aufstellungen wirkungsvoll darin unterstützen, für den eigenen, individuell richtigen Weg zu erlangen.

Zu diesem Zweck stelle ich gemeinsam mit meine*r Klient*in die verschiedenen Therapieoptionen, zwischen denen sich die/der Klient*in entscheiden möchte, auf. Wenn wir diese Arbeit zu zweit mittels auf dem Boden ausgelegter Bodenanker machen, ist der/die Klient*in immer eingeladen, selbst in die Bodenanker zu treten und so ein Gespür dafür zu entwickeln, wie sich die jeweiligen Optionen anfühlen.

Meist entsteht so innerhalb kürzester Zeit für die Klientin Klarheit darüber, wie sie ihre weitere Therapie gestalten möchte. Da sich dieser Weg nun für sie richtig und stimmig anfühlt, erlebe ich immer einen deutlichen Zuwachs an Zuversicht – und auch die nötige Motivation, um die schwierigen Phasen durchzustehen, die zum Beispiel Bestrahlung und Chemotherapie häufig mit sich bringen.

Unterstützung des sozialen Umfelds

Etwas, das sich in meiner Arbeit mit meinen Klienten auch als sehr wichtig herausgestellt hat, ist die Unterstützung des sozialen Umfelds. Denn natürlich leiden auch die Angehörigen, die Partner, die Kinder oder die Eltern. Diese haben natürlich auch die Angst. Sie fühlen sich tatsächlich oft noch hilfloser, noch ausgelieferter als der Erkrankte selbst. Weil sie eben häufig den Eindruck haben, nur wenig tun zu können.

 

Dann ist es sehr wichtig, die Angehörigen wieder mit der eigenen Kraft in Kontakt zu bringen, ihnen Möglichkeiten an die Hand zu geben, um die eigenen Ängste zu entmachten und ihre bestärkenden Glaubenssätze zu aktivieren.

Man kann viel tun – es lohnt sich

Ihr seht also: Man kann tatsächlich sehr viel tun, was unterstützt, um auch eine solch potenziell gefährliche Erkrankung wie Krebs zu überwinden und danach vielleicht sogar stärker, selbstbewusster und erfüllter im Leben zu stehen als vorher.

Meine Erfahrung: Es lohnt sich.

Wenn Ihr jemanden kennt, dem dieser Blog helfen könnte, dann teilt ihn selbstverständlich sehr gerne.

Solltet Ihr selbst Unterstützung in einer gesundheitlichen Krise benötigen, bin ich sehr gerne für Euch da.

Ruft mich an unter der 069 – 42 69 33 77 0 oder schreibt eine Email an info@wildwechsel.biz.

Herzliche Grüße

Eure Dr. Susanne Lapp