Ausbildung zum Integralen Business & Personal Coach (DVNLP, ECA)

Ausbildung zum Integralen Business & Personal Coach (DVNLP, ECA)

Erlernen Sie professionelles Coaching auf höchstem Niveau

Integrales Coaching für maximale Erfolge

Möchten Sie zukünftig andere Menschen unterstützen, glücklich und erfolgreich zu leben? Wollen Sie gleichzeitig Ihrer eigene Karriere – ob als Fach- bzw. Führungskraft oder als selbstständiger Coach – beflügeln? Oder möchten Sie Ihr Coaching-Repertoire zielgerichtet erweitern? Dann ist unsere Ausbildung zum Integralen Business & Personal Coach genau das Richtige für Sie.

An 25 Tagen – verteilt auf sieben Module – erhalten Sie eine umfassende Toolbox für Ihre erfolgreiche und erfüllende Tätigkeit als Coach und Berater.

Selbstverständlich bildet die für ein seriöses Coaching unabdingbare Selbsterfahrung einen zentralen Bestandteil der Ausbildung.

Dass gleichzeitig der Spaß am Lernen und an der eigenen persönlichen Entwicklung nicht zu kurz kommt, ist für uns selbstverständlich.

Ausbildung zum Integralen Business & Personal Coach (ECA, DVNLP)

Ausbildung zum Integralen Business & Personal Coach (ECA, DVNLP)

Anmeldung

An wen richtet sich die Ausbildung zum Integralen Business & Personal Coach?

Die Ausbildung ist insbesondere für alle geeignet, die über eine abgeschlossene NLP-Ausbildung (NLP-Practitioner, NLP-Master, NLP-Trainer) verfügen und darüber hinaus einen innovativen und anwendungsorientierten Instrumentenkoffer für die eigene Coaching-Tätigkeit erwerben möchten.

Die Welt des systemischen NLP ist großartig. Sie umfasst ein breites Interventionsspektrum, um schnell, effizient und wirksam tiefgreifende Veränderungen zu erzielen. Gleichzeitig kennzeichnet es wirklich gute Coaches, dass ihr Repertoire noch über das NLP hinaus geht und sie flexibel in der Lage sind, die Intervention für ihre Klienten zu kreieren, die diese in diesem Moment brauchen.

Darüber hinaus wissen erfolgreiche Coaches, dass ihre Arbeit nur so gut ist, wie das Maß an Selbsterfahrung, das sie selbst mit den von ihnen angewendeten Methoden haben. Deswegen bildet die kontinuierliche Entwicklung der eigenen Persönlichkeit auch in dieser Ausbildung ein wichtiger Bestandteil.

Dabei haben wir die Ausbildung so konzipiert, dass ihre Inhalte sowohl für Fach- und Führungskräfte wie auch für selbstständige Coaches und Berater wertvolle Bausteine für ein erfolgreiches Handeln liefern.

Welche Zertifizierungen stehen zur Verfügung?

Nach Bestehen der schriftlichen wie der praktischen Prüfung wird der Titel Integraler Business & Personal Coach (ECA) verliehen.

Wer über eine abgeschlossene und vom DVNLP zertifizierte Ausbildung zum NLP-Practitioner bzw. zum NLP-Master verfügt, erhält außerdem den Titel Coach (DVNLP) bzw. Master-Coach (DVNLP) verliehen.

Wer über keinerlei NLP-Kenntnisse verfügt, kann nach Absprache und im Einzelfall trotzdem teilnehmen. Es wird vorab zumindest die Teilnahme an NLP in a Week / NLP Basic empfohlen. Hier finden Sie weitere Informationen.

gold cup winner on bokeh background, 3D illustration

Ihre Lehrcoaches

Die Ausbildung wird von drei erfahrenen und erfolgreichen Lehrcoaches geleitet. So haben die Teilnehmer die Möglichkeit, von ganz unterschiedlichen Persönlichkeiten zu lernen und so noch schneller den eigenen Stil zu entwickeln.

Detlef Hempel

Detlef Hempel

Detlef Hempel (Lehrcoach DVNLP, DNLPCV) arbeitet seit vielen Jahren erfolgreich als Executive Coach in eigener Praxis sowie als Trainer für Führungskräfte im Handel, in Dienstleistungsunternehmen sowie im Gesundheitswesen.

Darüber hinaus fungiert er als Ausbilder für NLP und Aufstellungsarbeit.

Dr. Susanne Lapp

Dr. Susanne Lapp

Dr. Susanne Lapp (Lehrcoach ECA & DNLPCV, Master-Coach DVNLP, Lehrtrainerin DVNLP) ist Inhaberin von WildWechsel.

Mit ca. 500 Coaching-Stunden im Jahr gehört sie zu den meistbeschäftigten Coaches in Deutschland. Profitieren Sie von ihrem Erfahrungsschatz und ihrer Leidenschaft für dieses Gebiet.

Ralf Stumpf

Ralf Stumpf

Ralf Stumpf (Lehrcoach DVNLP, Lehrtrainer DVNLP) zählt ressourcen-orientiertes Coaching für Privatkunden und Firmen zu seinen Leidenschaften. Er gehört zu den führenden Experten für Modelling in Deutschland.

In seine Arbeit fliessen die Erfahrungen seiner Lehrer ein (u.a. M. Rosenberg) sowie Inspirationen aus seinem Studium der Musik.

Gemeinsames Anliegen der Lehrcoaches ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Ausbildung eine wertschätzende Haltung, eine konsequente Ressourcen-Orientierung sowie eine hohe Anwendungskompetenz und-Sicherheit zu vermitteln.

Die Inhalte der Ausbildung

1. Modul Grundlagen der Coachingarbeit (Detlef Hempel, Dr. Susanne Lapp):

  • Grundhaltung als Coach
  • Beziehungsgestaltung im Coaching
  • Auftragsklärung (inkl. vergifteter Aufträge)
  • Rechtliche Grundlagen (inkl. Vertragsgestaltung)
  • Unterschied Coaching, Beratung, Therapie
  • Gestaltung der Rahmenbedingungen im Coaching-Prozess
  • Zielentwicklung im Coaching
Ethik im Coaching
Personal Coaching

2. Modul Rahmenmodell & lösungsorientiertes Coaching (Ralf Stumpf, Dr. Susanne Lapp):

  • Häufige Themen im Personal Coaching
  • Das Coaching-Rahmen-Modell
  • Interventionsplanung mit Hilfe der Dilts-Pyramide
  • Effektive Anwendungen der Lösungsorientierten Kurztherapie nach Insoo Kim Berg und Steve de Shazer
  • Integrierte Lösungsorientierte Psychotherapie nach D. Friedmann und ihr Einsatz im (Selbst-)Coaching
  • NLP-Modelling und sein Einsatz im Coaching
  • Einsatz von Meta- und Mehr-Ebenen-Kommunikation im Coaching

3. Modul Systemisches Coaching (Dr. Susanne Lapp):

  • Konstruktivistisches vs. phänomenologisches Modell der Welt und seine Konsequenzen in Coaching und Beratung
  • Arbeit mit Inneren Anteilen
  • Systemisches Arbeiten mit Gruppen nach B. Isert und
  • Hypno-systemisches Coaching nach Gunther Schmidt
  • Systemisches Arbeiten nach M. Varga von Kibed und I. Sparrer
  • Systemisches Arbeiten nach K. Grochowiak und S. Lapp
  • Zielorientierter Einsatz von Strukturierungshilfen wie Bodenanker, Figuren, Gegenstände und Karten
Systemisches Arbeiten
Ausbildung zum Integralen Business & Personal Coach

4. Modul Leadership & Business Coaching (Detlef Hempel, Dr. Susanne Lapp):

  • Leadership-Coaching (Profil als Führungskraft stärken, Führen mit Zielen, Netzwerken und Sichtbarkeit, Feedbackkultur stärken)
  • Häufige Themen im Business Coaching (Karriereplanung, On-Boarding, Work-Life-Balance, Out-Placement)
  • Konflikt-Coaching mit Hilfe des Harvard-Modells
  • Werte-Coaching im Business (Committment & Compliance, Erfüllungskriterien für Werte definieren, Wertearbeit in und für Gruppen)
  • Visions-Coaching nach Dilts (Die eigene Vision als mächtige Burn-Out-Prophylaxe begreifen, Visionsarbeit mit Teams)

5. Modul Videoanalyse von Coaching-Prozessen (Detlef Hempel, Dr. Susanne Lapp):

  •  Videoanalyse eigener Coaching-Prozesse. Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, live ihre Coaching-Skills zu demonstrieren und anschließend diese gemeinsam mit den Ausbildern und der Gruppe zu analysieren. Ein intensives Arbeiten, das als Katalysator für die eigene Weiterentwicklung als Coach dient.
  • Erkennen und Bearbeiten von Übertragungs- und Gegenübertragungsmustern
  • Selbst-Coaching bzw. Planung von Selbsterfahrungsprozessen als eine Grundlage erfolgreicher Coaches.
  • Gruppen-Supervision
Videoanalyse von Coaching-Prozessen
Identität im Coaching

6. Modul Identität als Coach & Selbst-Marketing (Dr. Susanne Lapp):

  • Die Identität als Coach finden und genießen
  • Das eigene Coaching-Profil gestalten
  • Das individuelle Coaching-Konzept entwerfen
  • Entwicklung des eigenen Business-Models unter Einsatz des Business Canvas
  • Definition der eigenen Zielgruppe

Die vermittelten Kenntnisse richten sich sowohl an Teilnehmer, die planen (nebenberuflich) selbstständig zu arbeiten wie auch an diejenigen, die ihre Coaching-Kompetenz im Rahmen ihrer Fach- und Führungsaufgaben einsetzen möchten.

7. Modul Testing & Abschluss (Detlef Hempel, Dr. Susanne Lapp):

  • Coaching von Organisationen und Privatpersonen mit Hilfe von Spiral Dynamics. Den aktuellen Entwicklungsstand von Organisationen & Menschen aus der Perspektive der Spital Dynamics analysieren, zielgerichtet Ressourcen aktivieren & Hürden überwinden.
  • Schriftliches & praktisches Testing. Das schriftliche Testing umfasst 90 Minuten und die schriftliche Beantwortung von 10 – 12 Fragen aus dem Unterrichtscurriculums. Das praktische Testing bildet ein Live-Coaching im Umfang von ca. 40 Minuten. Es erfolgt ein intensives Feedback durch die Prüfer.
  • Zertifikatsübergabe und Abschluss
Zertifikat Ausbildung zum Integralen Business & Personal Coach

Abschlussarbeit

Für die Zertifizierung ist eine Abschlussarbeit anzufertigen. Inhalt der Abschlussarbeit sind drei Themenbereiche:

  • Persönliches Profil als Coach
  • Eigenes Coaching-Konzept
  • Drei ausführliche Coachingdokumentationen von Coaching-Prozessen mit mindestens jeweils fünf Sitzungen. Ein Coaching-Prozess sollte dabei ein Selbst-Coaching sein. Besonderer Wert wird auf eine sorgfältige Auftragsklärung, begründete Interventionsplanung und angemessene Selbst-Reflektion gelegt.

Die genaue Ausführung der Abschlussarbeit wird in Absprache mit den Ausbildern schriftlich festgelegt.

Zertifizierungskriterien Coach, DVNLP

  • Persönliche Eignung
  • Erfolgreicher Abschluss der Coaching-Ausbildung inkl. Abschlussarbeit
  • Verpflichtung zur Einhaltung der im Berufskodex für die Weiterbildung verfassten Ethik-Richtlinien
  • NLP-Practitioner, DVNLP
  • Bei Zertifikatsübergabe mindestens 25 Jahre alt

Zertifizierungskriterien Master-Coach, DVNLP

  • Persönliche Eignung
  • Erfolgreicher Abschluss der Coaching-Ausbildung inkl. Abschlussarbeit
  • Verpflichtung zur Einhaltung der im Berufskodex für die Weiterbildung verfassten Ethik-Richtlinien
  • NLP-Practitioner, DVNLP und NLP-Master, DVNLP. Der Abschluss der NLP-Master-Ausbildung kann vor, während oder nach der Coach-Ausbildung erfolgen.
  • Bei Zertifikatsübergabe mindestens 25 Jahre alt

Die Termine im Überblick:

15. – 17.3. 2019 (Detlef Hempel, Dr. Susanne Lapp)

17. – 21.4.2019 (Ralf Stumpf, Dr. Susanne Lapp)

24. – 26.5.2019 (Dr. Susanne Lapp)

14. – 16.6.2019 (Detlef Hempel, Dr. Susanne Lapp)

5. – 7.7. 2019 (Detlef Hempel, Dr. Susanne Lapp)

16. – 18.8.2019 (Dr. Susanne Lapp)

02. – 06.10.2019 (Detlef Hempel, Dr. Susanne Lapp)

Ausbildungszeiten

3-Tages-Module:

Freitag: 18.00 – 21.00 Uhr

Samstag: 10.00 – 19.00 Uhr

Sonntag: 10.00 – 18.00 Uhr

5-Tages-Module:

Mittwoch: 18.00 – 21.00 Uhr

Donnerstag – Samstag: 10.00 – 19.00 Uhr

Sonntag: 10.00 – 18.00 Uhr

Die Ausbildung umfasst 175 Stunden – verteilt auf 25 Tage. In den 175 Ausbildungsstunden sind mindestens 15 Stunden Supervision enthalten.

Darüber hinaus werden mindestens 50 Stunden Peergruppenarbeit empfohlen.

Gründungscoaching

Ihre Investition

Standardtarif Unternehmen: 3.290,00 Euro

Standardtarif Privatperson: 2.590,00 Euro

Frühbuchertarif I für Privatpersonen (bis 15. Dezember 2018): 2.390,00 Euro

Frühbuchertarif II für Privatpersonen (bis 15. Februar 2019): 2.490,00 Euro

Die Befreiung der Ausbildung von der Mehrwertsteuer ist beim Regierungspräsidium Darmstadt beantragt.

Steuer-Tipp: Coaching-Ausbildungen sind häufig als Werbungskosten steuerlich absetzbar. Reden Sie mit Ihrem Steuerberater!

Hier können Sie sich direkt für die Ausbildung zum Integralen Business & Personal Coach (ECA, DVNLP) anmelden:

Datum/Zeit Ort Veranstaltung
15.03.2019 - 06.10.2019
18:00 - 17:00
Wildwechsel Ausbildung zum Integralen Business & Personal Coach (ECA, DVNLP)

Hier geht’s zum Infoabend:

Datum/Zeit Ort Veranstaltung
08.01.2019
19:30 - 21:30
Wildwechsel Info-Abend für die Ausbildung zum Integralen Business & Personal Coach