Rapport – so stimmt die Chemie in deinen Beziehungen

Rapport – so stimmt die Chemie in deinen Beziehungen

Rapport – wenn die Chemie stimmt I

Hast du dich schon einmal bei einem Meeting umgeschaut und bemerkt, dass die Teilnehmer ihre Körpersprache erstaunlich schnell aufeinander einschwingen? Ich beobachte das jedes Wochenende in meinen Ausbildungsgruppen. Da hat beispielsweise die ganze linke Reihe das rechte Bein überschlagen, während gleichzeitig 5 andere den linken Arm aufgestützt haben. Woran das liegt? Am Rapport. Für mich ein Zeichen, dass die Chemie in der Gruppe stimmt.

Was ist Rapport? – Die Brücke zu tieferen und bedeutungsvolleren Beziehungen

Rapport ist im NLP definiert als eine Beziehung zwischen Menschen, die auf gegenseitiger Achtung, Wertschätzung und Vertrauen beruht. Es ist die Kunst, eine authentische Verbindung zu anderen herzustellen. Ein Gefühl von Verbindung und Harmonie, das wir oft mit Redewendungen wie „Wir haben die gleiche Wellenlänge“ oder „Die Chemie stimmt“ beschreiben. Rapport bezeichnet im NLP einen Zustand, in dem wir uns gegenseitig verstehen, uns wohl fühlen und Vertrauen zueinander aufbauen.  Kurz: die Voraussetzung dafür, dass das Miteinander reibungslos und effektiv läuft.

Die Kunst des Spiegelns – oder wie man Rapport aufbaut

Um Rapport aufzubauen, hilft es, wenn du deine Körpersprache der deines Gegenübers anpasst – also sein Ausdrucksverhalten spiegelst, wie wir im NLP sagen. Das geschieht oft unbewusst. So kannst du in einem Café beobachten, wie zwei ins Gespräch vertiefte Freundinnen sich intensiv spiegeln. Die eine greift zum Wasserglas – die andere ebenfalls. Die eine lächelt – die andere auch. Dadurch vermitteln sie sich nicht nur gegenseitige Wertschätzung (schau, ich bin wie du und das ist okay), sondern tauchen ein in das Modell der Welt der jeweils Anderen. Denn die Spiegelneuronen in ihren Hirnen vermitteln ihnen so Informationen darüber, wie sich die Andere fühlt und was sie gerade braucht. Sie schwingen sich im wahrsten Sinne des Wortes aufeinander ein. Emotionale Nähe entsteht.

Dieses Einschwingen geht wesentlich weiter als man denkt. So konnte bei Orchestern gezeigt werden, dass die synchronisierte Aktivität nicht nur zu musikalischer Harmonie, sondern auch zu einer physiologischen Synchronisation führt. Bei den Musikerinnen gleichen sich Herzschlag, Blutdruck und Pulsfrequenz unbewusst an. Es entsteht ein hohes Maß an Rapport.

In meinem Artikel „Spiegeln – deine Grundlage für gelingende Kommunikation“ erfährst du bewährte Techniken und Strategien, um dein Gegenüber wirkungsvoll zu spiegeln. Und in meinem großen Handbuch für den systemischen NLP-Practitioner & Coach findest du genaue Schritt-für-Schritt-Anleitungen, wie du Spiegeln in unterschiedlichen Situationen üben kannst.

Du wirst feststellen: Bewusst Rapport aufbauen zu können, ist ein echter Gamechanger für deine private und berufliche Kommunikation.

Spiegeln mit Fingerspitzengefühl – Die Feinheiten verschiedener Rapportintensitäten

Unterschiedliche Menschen bevorzugen unterschiedliche Intensitäten von Rapport. Während es für einige Menschen gar nicht intensiv und nah genug sein kann, ist es für andere schnell zu viel.

Für manche Menschen ist intensives Spiegeln eine Wohltat. Bei solchen Individuen kannst du in die Vollen gehen: Spiegle ihre Gesten, Körperhaltung, Tonlagen und sogar ihre Sprachmuster – alles, was möglich ist. Du wirst feststellen, wie angenehm und unterstützend diese Art der Interaktion für sie ist.

Auf der anderen Seite gibt es Menschen, denen die Nähe durch umfassendes Spiegeln zu viel ist. Für sie ist ein sanfterer Rapport hilfreich. Wähle dann nur einen Aspekt ihres körpersprachlichen Selbstausdrucks (beispielsweise die Fusshaltung) und spiegele diesen.

In der Praxis bedeutet dies, dass es wichtig ist, sich sorgfältig auf die Signale deines Gegenübers einzustellen. Wenn du beginnst, ihn zu spiegeln und er blüht auf, intensiviere das Spiegeln. Wenn er sich dagegen körpersprachlich zurückzieht, dann reduziere die Intensität.

So lernst du, die Intensität deines Spiegelns zu intensivieren (und der Aufbau von Rapport mit den unterschiedlichsten Menschen fällt dir immer leichter)

Möchtest du die Auswirkungen unterschiedlich intensiven Spiegelns selbst erfahren? Dann übe es in unterschiedlichen Gesprächssituationen. Das nächste Mal, wenn du in der kommenden Woche in einem Gespräch bist, probiere einmal, den Selbstausdruck deines Gegenübers unterschiedlich intensiv zu spiegeln:

  1. Beginne damit, zunächst nur einen Aspekt zu spiegeln, wie zum Beispiel seine Körperhaltung.
  2. Steigere dann allmählich die Intensität, indem du auch deine Tonlage und dein Sprechtempo an ihn angleichst
  3. Schließlich beginne auch, seine Gestik und Mimik zu spiegeln. Lächle, wenn er lächelt. Greife zur Tasse, wenn er es tut. Und zucke mit den Schultern, wenn er es tut.
  4. Achte dabei auf seine Reaktion. Wann fühlt er sich deutlich wohler und ist voll im Rapport mit dir? Wann wird es zu viel, und du spürst, wie der Rapport bröckelt? Dann reduziere den Umfang deines Spiegelns, bis der Rapport wieder fest und stabil ist.

Durch diese Übung wirst du ein Gespür dafür entwickeln, wie viel Spiegeln und Rapport dein jeweiliger Gesprächspartner als angenehm erlebt. Denn: Jeder lebt in seinem Modell der Welt und hat seine eigene Vorstellung davon, wie viel Rapport angemessen ist. Deswegen ist es wichtig, sich auf jeden und jede Einzelne individuell einzustellen.

(Diese und viele andere N LP-Formate, um den Aufbau von Rapport zu üben, findest du ebenfalls in meinem „Großen Handbuch für den systemischen NLP-Practitioner & Coach“)

Was Rapport nicht ist

Rapport ist keine Manipulation oder Täuschung. Es geht nicht darum, jemanden zu überlisten oder zu kontrollieren. Rapport basiert auf Echtheit, Respekt und gegenseitigem Verständnis. Ein Politiker, der versucht, Rapport mit Wählern aufzubauen, indem er ein Eingehen auf ihre Bedürfnisse vortäuscht, wird langfristig das Vertrauen der Wähler verlieren.

Zudem ist Rapport nicht mit Freundschaft gleichzusetzen. Wenn zum Beispiel jemand dein Auto angefahren hat, hilft dir der Aufbau von Rapport zu dem Fahrer des anderen Wagens, die Situation schnell und konstruktiv zu lösen. Dasselbe gilt, wenn sich ein Kunde beschwert. Indem du zunächst Rapport zum Beschwerdesteller aufbaust, schaffst du die Voraussetzung, um danach eine konstruktive Lösung zu finden, die deinen Kunden zufriedenstellt und für dich auch in Ordnung ist.

Der Mismatch – gezielter Rapportabbruch

Kennst du das? Du sitzt im Zug, hast deine Lieblingsplaylist und zwei Hörbücher runtergeladen und freust dich auf eine entspannte Zugfahrt. Da setzt sich dir ein Fremder gegenüber und will unbedingt ein Gespräch beginnen. In solchen Momenten ist es äußerst hilfreich, die Technik des Missmatches zu kennen. Ein Mittel, um die Kommunikation gezielt zu unterbrechen oder zu beenden.

Bei Paaren lässt sich ein Missmatch der Körpersprache häufig beobachten, wenn die Zeichen auf Sturm stehen. Hier ein prominentes Beispiel (siehe Foto):

Charles und Diana im Mismatch

(Quelle: News AT)

Ein Missmatch im NLP bedeutet, bewusst auf das Spiegeln zu verzichten. Statt also dein Gegenüber in Körperhaltung und Lautstärke zu spiegeln, wählst du bewusst eine vollkommen Körperhaltung. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass das Gespräch so schnell beendet wird.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass ein Missmatch (zumindest vorübergehend) die Beziehung zu deinem Gegenüber belastet. Wenn du bereit bist, diese Irritation bewusst in Kauf zu nehmen, kann der richtige Moment für einen Missmatch gekommen sein.

Fazit: Rapport ist die Voraussetzung für reibungslose Kommunikation

Achte zukünftig einmal bewusst darauf, wie oft Menschen in verschiedenen Situationen in Rapport treten: sei es während einer Zugfahrt, im Umgang mit ihren Liebsten oder während des Teammeeting mit Kollegen. Du wirst feststellen, dass Rapport ein ständiger Begleiter ist – mal subtiler, mal intensiver, aber stets automatisch und meist unbewusst.

Rapport ist das Fundament erfolgreicher Kommunikation und zwischenmenschlicher Beziehungen. Indem du die Prinzipien und Techniken des Rapports verstehst und anwendest, kannst du deine Fähigkeiten verbessern, mit anderen zu interagieren, Konflikte zu lösen und gemeinsame Ziele zu erreichen.

Du willst die Fähigkeit, Rapport aufzubauen und souverän zu kommunizieren, gezielt erlernen und wünschst dir dabei Unterstützung? Dann ist die Ausbildung zum NLP-Practitioner & Coach für dich vielleicht genau das richtige. Hier erfährst du mehr.

Und hier kannst du dich direkt zum Online-NLP-Infoabend anmelden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>